:

Ehemaliger Rockerpräsident wieder frei

Das Landgericht hat den Haftbefehl gegen den ehemaligen Anführer des Mongols MC aufgehoben. Sympathisanten feiern im Internet die Entscheidung mit Seitenhieben auf Polizei und Staatsanwaltschaft.

Häme bei den Mongols: Ihr Ex-Präident ist frei. Foto: udo roll
Häme bei den Mongols: Ihr Ex-Präident ist frei. Foto: udo roll

Nach rund drei Wochen in Untersuchungshaft ist der ehemalige Präsident des Rockerclubs Mongols MC Neubrandenburg wieder auf freiem Fuß. Der Haftbefehl gegen den 26-Jährigen wurde nach einer Beschwerde seines Strafverteidigers vom Landgericht aufgehoben.

Es bestehe kein dringender Tatverdacht, teilte eine Gerichtssprecherin mit. „Unsere Annahme wurde voll bestätigt, dass keine Voraussetzungen für einen Haftbefehl vorliegen“, kommentierte der Verteidiger des Ex-Rockers, Wolfgang Bartsch, den Beschluss der Beschwerdekammer. Mit dem Haftbefehl gegen seinen Mandanten sei man ein bisschen schnell übers Ziel hinaus geschossen.    

Der ehemalige Rockerclub-Präsident, der sich seit mehr als einem Jahr mit drei mutmaßlichen Komplizen im Neubrandenburger Rocker- und Drogenprozess verantworten muss, war im Februar wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erneut verhaftet worden. Die Staatsanwaltschaft hielt sich aus „ermittlungstaktischen Gründen“ bislang mit Details zu dem neuerlichen Verfahren gegen den ehemaligen Clubpräsidenten zurück.

Zeuge verstrickt sich in Widersprüche 

Laut seines Anwaltes wurde er von einem Zeugen belastet, der mehrfach Kokain von ihm gekauft haben will. Der Ex-Mongols-Präsident bestreitet die Vorwürfe. Die Angaben des Belastungszeugen seien zum Teil widersprüchlich und unwahr, erklärte sein Verteidiger weiter. Es stehe Aussage gegen Aussage. Auch bei einer Durchsuchung sei nichts gefunden worden. Der Verteidiger hat Einsicht in die Ermittlungsakten beantragt.

Die Nachricht von der Freilassung des ehemaligen Club-Präsidenten machte auch im sozialen Netzwerk Facebook die Runde. Dort wurde ein Foto des Ex-Rockers gepostet, auf dem er, umringt von drei weiteren Männern, mit „Daumen-Hoch-Geste“ den Beschluss über die Aufhebung des Haftbefehls präsentiert. Der Bildtext dazu lautet triumphierend: „Niederlage für Staatsanwaltschaft und Polizei. Ehemaliger Präsident des Mongols MC wieder frei. Haftgrund rechtswidrig.“