Ausstellung klärt auf:

Ein Kondometer macht den Sex sicherer

Acht Menschen, acht Geschichten, achtmal Geschlechtsverkehr – und die Frage, worauf es dabei ankommt.

Verschieden Penisnachahmungen sind  in der Informationsausstellung "Große Freiheit liebe, lust, leben" zu sehen.
Jens Büttner Verschieden Penisnachahmungen sind  in der Informationsausstellung "Große Freiheit liebe, lust, leben" zu sehen.

Die Halbkugel sieht aus wie ein Stachelball in XXL. Auf ihr stehen – mit Verlaub – die Penisse. Mit Gekicher kommt eine achte Klasse näher. „Große Freiheit – liebe.lust.leben.“ steht im Stundenplan, will heißen, ein Besuch bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Bis Sonntag macht sie mit einer Wanderausstellung Station in Schwerin, um über das Aidsvirus HIV und sexuell übertragbare Infektionen aufzuklären.

Der Film zur Einstimmung hat Fragen gestellt: Urlaub lieber auf Bali, Gonorrhö oder Sumatra? Zum Geburtstag Tulpen, Chrysanthemen oder Chlamydien? In Mathe mehr Probleme mit Trichomonaden, Logarithmen oder Algebra? Wer sich schützen soll, muss die Gegner kennen: Gonorrhö, Chlamyiden und Trichomonaden sind wie die Kollegen Tripper, HPV, Herpes, Hepatitis, Syphilis und HIV Krankheiten, die beim Sex übertragen werden. Beim Rundgang machen die Mädchen und Jungen Bekanntschaft mit acht Menschen und ihrem Liebesleben: Die 16-jährige Maria hofft auf ihr „erstes Mal“ mit Darko. Oliver (35) hat HIV und lebt mit Ben zusammen. Drei Umzugskartons voller Pillen zeigen, was er schlucken muss, um die Krankheit im Zaum zu halten. Doreen (31) brezelt sich für ihre Verabredung mit Tom auf, per Computer verhelfen die Jugendlichen ihr zum passenden Outfit. Kurz darauf erfahren sie, dass Doreen die Kondome vergessen und sich eine Krankheit eingefangen hat.

Jetzt kommt die bewusste Halbkugel ins Spiel. „Wisst ihr, wann ein Kondom passt?“ Die Jungen nicken der Frau vom Ausstellungsteam verdächtig schnell zu. „Es kommt nicht auf Länge, sondern auf den Umfang an“, erklärt sie und vermisst mit dem Kondometer, einem biegsamen Lineal, einen Penis. Flugs ist eine große Schar Jungen versammelt. „Die Größe steht auf der Verpackung, genau wie Haltbarkeitsdatum und das Gütesiegel CE.“

Mit einem Dutzend junger Leute ist die BZgA in Schwerin präsent, hinzukommen einheimische Partner wie Aidshilfe oder DRK. Wie der achten Klasse die Ausstellung gefallen hat? Die Daumen zeigen in die Luft. Ob einer etwas gelernt hat? Kein Daumen mehr. „Wie immer.“ Die Ausstellungsführerin nickt. „Nachmittags sehen wir garantiert einige von denen wieder. Dann kommen sie mit Freunden.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung