200 000 Euro Schaden:

Einfamilienhaus brennt nieder

In der Nacht hat es einen schlimmen Brand gegeben. Für das Haus kam jede Hilfe zu spät. War es Brandstiftung?

Patrick Pleul

Ein Feuer hat ein Einfamilienhaus in Gottesgabe (Landkreis Nordwestmecklenburg) komplett zerstört. Wie die Polizei in Rostock mitteilte, entstand dabei in der Nacht zum Donnerstag ein Schaden von rund 200 000 Euro. Die Ermittler gehen nach ersten Erkenntnissen von Brandstiftung aus, da ein technischer Defekt als Brandursache ausgeschlossen sei. Menschen wurden bei dem Feuer nicht verletzt. Der einzige Bewohner war nicht zu Hause, als das Feuer ausbrach.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung