Agrarminister unter Beschuss:

Ex-Geliebte verklagt Till Backhaus

Erst ein angeblicher Faustschlag gegen einen Rentner, jetzt noch juristischer Streit mit der ehemaligen Freundin um einen Audi der Oberklasse und überdies eine Anzeige wegen Diebstahls.

Landwirtschaftsminister Till Backhaus hat nicht immer gut lachen.
David Ebener Landwirtschaftsminister Till Backhaus hat nicht immer gut lachen.

Neuer juristischer Wirbel um Till Backhaus: Ex-Geliebte Mandy Wehr hat den SPD-Agrarminister vor Gericht auf die Herausgabe eines Luxuswagens Audi Q7 verklagt. Außerdem fordert sie einen Traktor der Marke Deutz von Backhaus. Das sagte der Sprecher des Landgerichtes, Michael Mack, auf Nachfrage des Nordkurier. Gegen Backhaus ist bei der Polizei in Bützow obendrein Anzeige wegen Diebstahls des Traktors gestellt worden, bestätigte ein Polizeisprecher. Der Traktor ist momentan nicht auffindbar.

Hintergrund im Fall Luxuswagen ist, dass Backhaus seinerzeit den Audi gekauft haben soll. Zugelassen aber wurde er auf Mandy Wehr. Der Fall hat mittlerweile das Oberlandesgericht (OLG) erreicht: Nachdem das Landgericht die Ex-Geliebte zur Herausgabe der Zulassungsbescheinigung an Backhaus verurteilt hat, hat Wehr Berufung beim OLG eingelegt.Für eine Stellungnahme war die Ex-Geliebte am Donnerstag nicht zu erreichen.

Vor dem Landgericht wiederum verlangt der Bruder des Ministers, Jan Backhaus, die Herausgabe der Zulassungsbescheinigung für den Traktor und die Zustimmung, dass der Audi Q7 auf den Minister umgemeldet werden kann. Jan Backhaus handelt gewissermaßen in Stellvertretung des Ministers, der die entsprechenden Rechte an seinen Bruder abgetreten hat. Der Anwalt des Ministers sagte dass dieser „niemanden etwas weggenommen hat, schon gar nicht rechtswidrig.“

Wie der Nordkurier berichtet hatte, streitet sich der Landwirtschaftsminister außerdem noch mit einem Rentner, der ihn wegen Körperverletzung angezeigt hat. Backhaus wird beschuldigt, den Senioren nach einem Beinahe-Unfall mit der Faust ins Gesicht geschlagen zu haben. Der Anwalt des Rentners, der aus Nordrhein-Westfalen stammt und mittlerweile seinen Wohnsitz in MV hat, Peter-Michael Diestel, sagte, dass auch eine außergerichtliche Einigung im Bereich des Möglichen liege. Voraussetzung sei aber eine Entschuldigung des Landwirtschaftsministers.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung