:

Feuer im Justizministerium

Im Justizministerium in Schwerin hat es gebrannt. Bei dem Feuer wurde niemand verletzt.

Seit 2006 sitzt das Ministerium im Neustaedtischen Palais.
Jens Büttner Seit 2006 sitzt das Ministerium im Neustaedtischen Palais.

Am Freitag hat das Gebäude des Justizministerium in Schweriner kurzzeitig gebrannt. Wie die Polizei meldet, brach gegen 16 Uhr ein Feuer in einem Technikraum der zweiten Etage aus. Daraufhin sei die Schweriner Berufsfeuerwehr ausgerückt und habe die Flammen schnell wieder gelöscht. Unterstützt gab es von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwerin-Mitte.

Mitarbeiter und Angestellte des Ministeriums sollen zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen sein. Jedoch entstand nach Polizeiangaben ein Sachschaden von mehreren zehntausend Euro. Die Ursache für das Feuer war am Freitagabend noch nicht geklärt, damit werde sich nun die Schweriner Kriminalpolizei befassen.