:

Fischer entdeckt Leiche im Netz

Der Verstorbene war zuletzt Mitte Februar gesehen worden.

Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.
Patrick Seeger Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Ein Fischer hat am Sonntagmorgen die Leiche eines Mannes in seinem Fischernetz im Ribnitzer See vor Pütnitz (Landkreis Vorpommern-Rügen) entdeckt. Bei der Leiche handelte es sich um einen vermissten 67-jährigen Mann aus Ribnitz-Damgarten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der 67-Jährige war zuletzt Mitte Februar, am Mittwoch dem 15.2., auf dem Ribnitzer Bodden gesehen worden, wo er mit einer Axt Löcher in das Eis geschlagen haben soll. Auf dem Eis wurden anschließend das Fahrrad, die Tasche sowie die Axt des Mannes gefunden – nur von ihm fehlte jede Spur.

Die im Fischernetz entdeckte Leiche wurde von der Feuerwehr geborgen. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus. Es gäbe keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.