Eskalation:

Frau verbrüht Ehemann

Ein Streit zwischen einem Ehepaar in Kramerhof bei Stralsund endete am frühen Dienstagmorgen mit einer Gewalttat und mehr.

Die Polizisten konnten die Frau noch in ihrem Haus festnehmen.
Jens Büttner/Symbolbild Die Polizisten konnten die Frau noch in ihrem Haus festnehmen.

Das Ehepaar wohnt laut Polizei noch zusammen, die Ehe befinde sich jedoch in der Auflösung. Die 54 Jahre alte Frau schlich sich spät in der Nacht in das Zimmer, in dem ihr Noch-Ehemann schlief. Dann soll sie ihn mit heißem Wasser übergossen haben. Danach habe sie ihm mit einem Werkzeug weitere Gewalt angedroht.

Dem 58-jährige Mann gelang aus dieser Situation die Flucht zu einer Bekannten. Diese informierte Polizei und Rettungskräfte. Der Mann erlitt schwere Verbrennungen, die nach bisherigem Stand jedoch nicht lebensbedrohlich sind, und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Seine Ehefrau wurde im Haus vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Stralsund hat inzwischen einen Antrag auf Erstellung eines Haftbefehls wegen versuchter Tötung gestellt. Die Kriminalpolizei Anklam ermittelt.