Polizei auf Drogenjagd:

Gleich zwei Cannabis-Plantagen in Rostock entdeckt

Als die Polizei die Wohnungen zweier Cannabis-Anbauer durchsuchten, dürften diese wenig erfreut gewesen sein.

Jede Menge Marihuana-Pflanzen fand die Polizei in zwei Rostocker Wohnungen.
Philipp Schulze Jede Menge Marihuana-Pflanzen fand die Polizei in zwei Rostocker Wohnungen.

Gleich zwei Cannabisplantagen hat die Polizei in den vergangenen Wochen in Rostock entdeckt. Zunächst wurde Mitte November in einer Innenstadt-Wohnung eine komplette Indoor-Aufzuchtanlage für Marihuana mit rund 130 Pflanzen sichergestellt, wie die Polizei am Montag berichtete. Dazu hatte ein 36-jähriger Mann sein Schlafzimmer umgebaut.

Während der Ermittlungen habe es Hinweise auf einen weiteren Täter gegeben. Bei der Durchsuchung der Wohnung des 35-Jährigen am vergangenen Donnerstag wurde eine Plantage mit etwa 100 in voller Blüte stehenden Marihuana-Pflanzen und 165 Setzlingen entdeckt. Es gebe Hinweise darauf, dass die beiden Männer mit dem Marihuana einen Handel trieben, hieß es.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung