Mutter gibt Hoffnung nicht auf:

Ist Diana Ferch noch am Leben?

Seit mehr als zwei Jahren gilt Diana Ferch aus Stralsund als vermisst. Die junge Frau verabschiedete sich zum Wandern - es war das letzte Lebenszeichen. Dianas Mutter lässt aber noch immer keine Möglichkeit unversucht, ihre Tochter zu finden.

Diana Ferch
Rügen TV Diana Ferch

Im Juni 2011 hatte sich die 26-Jährige telefonisch bei ihrer Mutter Regina verabschiedet. Seitdem hörte niemand mehr von der offenbar depressiven, jungen Frau, die ihren sechsjährigen Sohn D. zurückließ.

Der zur Nordkurier-Verlagsgruppe gehörende Regionalsender Rügen TV berichtet seit Beginn der Suche regelmäßig über das Verschwinden von Diana Ferch - unter anderem gab es auch Hinweise aus Berlin auf die junge Frau. Doch bislang führten sie noch nicht zum Erfolg.

Die auf Rügen lebenden Mutter der Vermissten hat noch immer Hoffnung, dass ihre Tochter lebt. Mittlerweile hat Regina Ferch sogar einen Privatdetektiv engagiert, der sich in der alternativen Szene der Region umhören soll. Denn: "So viel deutet darauf hin, dass sie freiwilllig gegangen ist", sagt Regina Ferch im Rügen-TV-Interview über ihre Tochter.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung