Kontrolle:

Jedes dritte Motorrad mit Mängeln oder zu laut

Die Polizei hatte am vergangenen Wochenende Motorradfahrer im Visier. Bei den Kontrollen gab es sehr viele unterschiedliche Beanstandungen.

Das sonnige Wetter lockt viele Motorradfahrer zur Ausfahrt nach draußen.
Roland Weihrauch Das sonnige Wetter lockt viele Motorradfahrer zur Ausfahrt nach draußen.

Manipulierter Auspuff, abgefahrene Reifen: Jeder dritte Motorradfahrer im Umland von Rostock hat technischen Mängel an seiner Maschine oder ist mit ungeeignetem Schutzhelm unterwegs. Das hat die erste umfangreiche Biker-Kontrolle der Autobahnpolizei am Wochenende in Broderstorf bei Rostock ergeben, wie ein Polizeisprecher am Montag erklärte. Insgesamt seien am Samstag und Sonntag 63 Motorradfahrer kontrolliert worden, wobei mehr als 20 Mal Bußgelder zwischen 50 und 90 Euro verhängt wurden.

Die gravierendsten Mängel waren viel zu laute Maschinen, weil am Auspuff illegal manipuliert worden sei. Das sei in zehn Fällen mit einer speziellen Messtechnik sofort am Kontrollort gemessen worden. Andere Biker hatten keine vorgeschriebenen Helme, abgefahrene Reifen, zu kleine Rückspiegel oder es fehlten vorgeschriebene Reflektoren. Bei den Verstößen sei den Fahrern nur noch die Rückfahrt nach Hause erlaubt worden. Die abgestellten Mängel müssten nun bei den Behörden vorgeführt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung