In der eigenen Wohnung:

Junge Frau verletzt sich schwer bei Explosion

Eine 24-Jährige wollte nur ihren Ethanol-Ofen nachfüllen - jetzt liegt sie schwer verletzt im Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.
Carsten Rehder Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Eine Explosion in einer Heringsdorfer Wohnung hat eine junge Frau schwer verletzt. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge wollte die 24-jährige Wohnungsmieterin am Mittwochabend ihren Ethanol-Ofen nachfüllen, während er noch in Betrieb war. Dabei kam es zu einer Verpuffung.

Die Frau kam mit schweren Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus nach Greifswald. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20 000 Euro, die Wohnung ist derzeit unbewohnbar. Weitere Bewohner oder Wohnungen des Vierfamilienhauses waren jedoch nicht betroffen.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung