Flughafen und Hafen ziehen Bilanz:

Kreuzfahrttouristen kurbeln Geschäft an

Der Rostocker Hafen und der Flughafen Laage blicken zufrieden auf die endende Kreuzfahrtsaison. Vor allem der Flughafen profitierte von der Zusammenarbeit im Kreuzfahrttourismus.

Die Touristen kommen per Flugzeug nach Laage und von dort auf die Schiffe im Rostocker Hafen.
Bernd Wüstneck Die Touristen kommen per Flugzeug nach Laage und von dort auf die Schiffe im Rostocker Hafen.

Der Flughafen Rostock-Laage und die Hafenentwicklungsgesellschaft Rostock ziehen am Freitag die Bilanz zur Kreuzfahrtsaison. Die Zahlen seien positiv, sagte Flughafensprecherin Petra Proba im Vorfeld. Der Sprecher der Hafenentwicklungsgesellschaft, Christian Hardt, sprach von einer „sehr erfolgreichen Saison“. Es sei schön, dass mit dem Flughafen zusammengearbeitet werden konnte. Die Saison endet mit dem letzten Schiffsanlauf am 15. Oktober.

Anfang August hatte der Flughafen bekanntgegeben, dass im ersten Halbjahr 2016 die Zahl der Passagiere dank der Kreuzfahrttouristen um mehr als 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen war. Grund dafür ist eine unter dem scheidenden Flughafen-Chef Rainer Schwarz entstandene Kooperation zwischen den beiden Häfen. Dabei werden Kreuzfahrttouristen per Flugzeug über Laage zu den Kreuzfahrtschiffen gebracht.

Schwarz wird Laage voraussichtlich zum Ende des Jahres verlassen. Er übernimmt den Chefposten des kriselnden Flughafens Münster/Osnabrück. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest, es gebe aber mehr als 50 Bewerbungen, sagte Proba. Eine Entscheidung soll ebenfalls bis Ende des Jahres fallen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung