Vorsicht, Verbrennungsgefahr:

Lästige Feuerquallen trüben Badespaß

Wer an Mecklenburg-Vorpommerns Küsten badet, sollte derzeit Acht geben: Im Wasser tummeln sich vermehrt Feuerquallen. Eine Begegnung mit ihnen kann sehr schmerzhaft sein.

Sehen harmlos aus, können aber schmerzhafte Hautreizungen verursachen: Feuerquallen.
Ingo Wagner Sehen harmlos aus, können aber schmerzhafte Hautreizungen verursachen: Feuerquallen.

Von den im Wasser schwebenden Quallen gehe keine akute Gesundheitsgefahr aus, sagte Christina Augustin, Biologin beim Leibniz-Institut für Ostseeforschung in Warnemünde, am Montag. Bei Kontakt komme es zu Hautreizungen, die an Berührungen mit Brennnesseln erinnern. Augustin empfahl, die betroffenen Hautregionen beispielsweise mit Essigwasser zu behandeln. Wie der Landesreferent der DRK-Wasserwacht, Thomas Powasserat, sagte, hatten sich am Wochenende bei den Wachtürmen mehrere Badegäste mit Hautreizungen gemeldet.