:

Lebenserwartung der Deutschen steigt auf Rekordwert

Die Menschen werden immer älter - auch im Nordosten. Trotzdem liegen die Männer aus MV im Bundesdurchschnitt weit hinten.

Die Deutschen werden immer älter.
Jens Kalaene Die Deutschen werden immer älter.

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter. Neugeborene Mädchen haben statistisch gesehen 83 Jahre und einen Monat vor sich, männliche Säuglinge 78 Jahre und zwei Monate. Damit erhöhte sich die Lebenserwartung in den vergangenen zehn Jahren bei beiden Geschlechtern, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Bei den Jungen stieg sie um zweieinviertel Jahre, bei den Mädchen um eineinhalb Jahre.

Es gibt jedoch erhebliche Unterschiede zwischen den Bundesländern: Neugeborene Jungen in Mecklenburg-Vorpommern haben statistisch gesehen 76,5 Jahre vor sich und damit nur etwas mehr als die Jungen im Schlusslicht-Bundesland Sachsen-Anhalt. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 78,1 Jahren. Neugeborene Mädchen haben im Nordosten laut Statistik 82,8 Jahre vor sich. Damit erreicht der Nordosten fast den Bundesdurchschnitt von 83 Jahren.

Spitzenreiter bei beiden Geschlechtern ist den Angaben zufolge Baden-Württemberg. Fast 84 Jahre haben weibliche Säuglinge dort vor sich, männliche 79 Jahre und fünf Monate. Schlusslichter sind das Saarland für Mädchen (82 Jahre und zwei Monate) und Sachsen-Anhalt für Jungen (76 Jahre und zwei Monate).