Übergriff vor einer Disko:

Männer verprügeln Flüchtling in Stralsund

Vier Männer haben vor einer Diskothek in Stralsund mit Fäusten auf einen syrischen Flüchtling eingeschlagen.

Einen Tatverdächtigen hat die Polizei bereits ermittelt.
Carsten Rehder Einen Tatverdächtigen hat die Polizei bereits ermittelt.

Der 27-Jährige, der zuvor den Club besucht hatte, erlitt dabei in der Nacht zum Sonntag Prellungen und Schürfwunden, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und prüft auch politische Motive für die Tat.

Kurz nach dem Vorfall sei ein 28 Jahre alter Einheimischer als Verdächtiger ermittelt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Montagmorgen in Neubrandenburg. Er sei noch nicht vernommen worden. Ob der Staatsschutz eingeschaltet werde, sei noch nicht entschieden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung