Gesuchter Straftäter:

Mann bei Hamburger LKA-Einsatz in MV angeschossen

In Lutheran (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Freitagabend ein Mann bei der Festnahme von einem Polizisten eines Mobilen Einsatzkommandos angeschossen worden.

Maurizio Gambarini/Symbolbild

Bei einem vom Hamburger Landeskriminalamt geleiteten Einsatz in Lutheran bei Lübz ist ein Mensch angeschossen worden. Die Kugel sei von einem Polizisten abgefeuert worden, teilte der Hamburger Polizeisprecher Andreas Schöpflin am Freitagabend mit. Es habe sich um einen Zugriff des mobilen Einsatzkommandos auf einen in Hamburg per Haftbefehl gesuchten Straftäter gehandelt. Die Einsatzkräfte hatten einen Wagen mit vier Insassen gestoppt.

Nach Informationen des Online-Portals "svz.de" soll nicht die Zielperson, sondern dessen Beifahrer von einer Kugel getroffen worden sein. Der Verletzte sei mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht worden. Es soll sich Medienberichten zufolge um einen Einsatz gegen Drogen- und Rotlicht-Kriminalität.

Die Ortschaft und die durchführende B191 waren wegen der Spurensicherung mehrere Stunden voll gesperrt.

Weiterführende Links

EM-Kurier digital: 6 Wochen lang zum Sonderpreis lesen!