Spuren auf Fremdeinwirkung:

Mann tot aufgefunden - Haftbefehl für Trinkkumpane

Die Obduktion eines 45-Jährigen gab Klarheit. Der Mann, der leblos in seiner Wohnung gefunden wurde, hatte mehrere Verletzungen am Körper. Nun ermittelt die Polizei.

Nach einem Trinkgelage wurde ein 45-Jähriger tot aufgefunden.
Arno Burgi Nach einem Trinkgelage wurde ein 45-Jähriger tot aufgefunden.

Ein 45-Jähriger ist bei einem Trinkgelage in Schwerin offenbar getötet worden. Die Obduktion der Leiche am Freitag ergab Spuren von Fremdeinwirkung. Verletzungen, die dem Mann von anderen beigebracht wurden, seien als Todesursache ausgemacht worden, teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft mit. Der Mann war am Donnerstagvormittag leblos in seiner Wohnung gefunden worden.

Die beiden Trinkkumpane des Opfers im Alter von 24 und 31 Jahren, die mit dem Schweriner in der Nacht zum Donnerstag in dessen Wohnung im Stadtteil Neu Zippendorf Alkohol getrunken hatten, waren vorläufig festgenommen worden. Gegen den 31-Jährigen erließ das Amtsgericht Schwerin am Freitagabend wegen dringenden Tatverdachts einen Haftbefehl, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Der jüngere Beteiligte, der die Polizei zum Unglücksort geholt hatte, sei nicht mehr verdächtig, hieß es.