Kind unterwegs im Hause Backhaus:

Minister und Zahnärztin freuen sich auf Nachwuchs

Ivonne Backhaus, Zahnärztin und Ehefrau von Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus, ist zum zweiten Mal schwanger.

dpa/Archiv Zahnärztin Ivonne Backhaus und ihr Ehemann, MVs Agrarminister Till Backhaus.

SPD-Spitzenpolitiker aus Mecklenburg-Vorpommern nehmen den Wahlkampfslogan ihrer Partei "Kinderland MV" offenbar ernst. Nach der in Schwerin lebenden Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (41) richtet sich nun auch Landesagrarminister Till Backhaus (56) auf Familiennachwuchs ein. Der dienstälteste Minister und seine Gattin Ivonne erwarten ihr zweites Kind, berichtet die "Schweriner Volkszeitung" (Freitagausgabe). "Ja, es ist so. Wir erwarten Nachwuchs und sind sehr glücklich", wird Backhaus von der Zeitung zitiert. Das Kind werde Anfang 2016 erwartet. Das Paar lebt am Stadtrand von Rostock, wo Ivonne Backhaus eine Zahnarztpraxis betreibt. Mit der 33-Jährigen hat Backhaus bereits einen dreijährigen Sohn. Erst am Dienstag hatte die frühere Landessozialministerin Schwesig offenbart, dass sie im März Nachwuchs erwartet. Auch sie hat mit ihrem Mann Stefan bereits einen Jungen.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (7)

interessiert doch keine sau! wer fragt denn wenn klärchen sonne von nebenan schwanger ist???

Interessiert es Sie so wenig dass Sie sich gezwungen sahen einen Kommentar zu verfassen?

das ist kein zwang, es ist die meinungsfreiheit.... und zu anderen aktuellen themen wird man ja auch nicht gefragt....

Wie ein zuchtbulle eben, der nimmt was er vor die ... bekommt

Warscheinlich das einzige was dem funktioniert, ansonsten kriegt er ja nicht viel auf die Reihe!

Dies ist aus meiner Sicht der interessanteste Teil der Meldung.

....eine Meldung auch dann zu kommentieren, wenn sie aus dem Jahre 2015 stammt. Am 11.09.2015 hat der NK erstmalig von Backhaus und seinem kommenden Vaterglück berichtet. 4 Kommentatoren haben in 2016 gar nicht bemerkt, daß dem NK diese Meldung offenbar aus Versehen wieder auf die aktuelle website gerutscht ist. ICH_EBEN ist diesem Fakt noch am nächsten gekommen....