:

Motorradfahrer stirbt bei Wildunfall

Ein Motorradfahrer starb kurz nach einem Wildunfall im Krankenhaus. Ein Hirsch war auf einer Straße in der Nähe von Krakow gegen ihn geprallt.

In der Nähe von Krakow kam es zu einem tödlichen Wildunfall (Symbolbild).
Susann Prautsch / dpa In der Nähe von Krakow kam es zu einem tödlichen Wildunfall (Symbolbild).

Bei einem Wildunfall in der Nähe von Krakow (Landkreis Rostock) ist ein Motorradfahrer tödlich verunglückt. Der 52-Jährige war am Samstag gegen 12 Uhr in einer Gruppe von mehreren Motorradfahrern in der Schwinzer Heide auf der Kreisstraße aus Bossow kommend in Richtung Dobberti unterwegs.

Plötzlich lief ein Rudel Rotwild von rechts nach links über die Straße, wie die Polizei mitteilte. Ein Hirsch prallte unmittelbar gegen den 52-Jährigen und brachte ihn zum Stürzen. Der Mann wurde lebensbedrohlich verletzt. Unter ständigen Reanimationsmaßnahmen wurde er mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Plau am See verbracht. Trotz aller durchgeführten Rettungsmaßnahmen starb der 52-Jährige wenig später im Krankenhaus.