Landesparteitag:

Müller bleibt Vorsitzende der Landes-Grünen

Die Stralsunderin setzte sich gegen die frühere Landtagsabgeordnete Ulrike Berger durch. Der bisherige Landeschef stellte sich nicht zur Wiederwahl.

Jens Büttner Die neu gewählten Landesvorsitzenden vom Bündnis 90/Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern: Claudia Müller und Johann-Georg Jaeger.

Claudia Müller bleibt an der Spitze von Bündnis 90/Die Grünen in Mecklenburg-Vorpommern. Die 35 Jahre alte Stralsunderin bekam am Samstag auf dem Landesparteitag in Neubrandenburg 57 von 86 Stimmen und setzte sich damit gegen die frühere Landtagsabgeordnete Ulrike Berger durch.

Als ihr Co-Vorsitzender kandidierte nur der bisherige Landtagsabgeordnete Johann-Georg Jaeger. Der bisherige Landeschef Andreas Katz stellte sich nach der Enttäuschung bei der Landtagswahl nicht zur Wiederwahl.

Müller bezeichnete das Ausscheiden aus dem Landtag als "herbe Niederlage". Es sei falsch gewesen, Stimmen an die SPD abzugeben, damit die AfD nicht stärkste Partei wird. Die Grünen hatten bei der Wahl im September rund 10 000 Stimmen an die SPD verloren und mit 4,8 Prozent den Wiedereinzug in den Landtag verpasst.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung