Übergriff auf Achtjährigen:

Mutmaßlicher Sextäter vorerst hinter Gittern

Knapp eine Woche nach einem möglichen sexuellen Übergriff auf einen achtjährigen Jungen bei Barth sitzt der Tatverdächtige in U-Haft.

Das Amtsgericht Ribnitz-Damgarten hat Haftbefehl gegen den 36-Jährigen erlassen. Ihm werde Freiheitsberaubung und sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen, sagte der Sprecher der Stralsunder Staatsanwaltschaft, Ralf Lechte. Der Junge war am vergangenen Donnerstag in Kenz-Küstrow von einem Autofahrer angesprochen worden und war zu ihm ins Auto gestiegen. Als der Mann zudringlich wurde, wehrte sich der Junge und schaffte es wegzulaufen. Er versteckte sich in Rubitz, wo er von einem Anwohner gefunden und zu seinem Wohnort gebracht wurde. Der Tatverdächtige war am Dienstag festgenommen worden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung