ADAC-Test:

Neubrandenburger Parkhaus gehört zu den besten im Land

Der ADAC stellt den Parkhäusern in MV kein gutes Zeugnis aus. Von 20 getesteten Standorten erhielten nur vier das Prädikat „gut“. Doch es gibt Ausreißer.

Das Parkhaus „Marktplatz“ in Neubrandenburg hat mit „gut“ im Test abgeschnitten.
Félice Gritti Das Parkhaus „Marktplatz“ in Neubrandenburg hat mit „gut“ im Test abgeschnitten.

Am Donnerstag stellte der Verkehrsclub in Rostock die Ergebnisse seines Parkhaus-Checks 2015 vor. Für keine einzige der 20 getesteten Anlagen reichte es zu einem „sehr gut“. Viermal konnten die Tester das Prädikat „gut“ aussprechen, in 13 Fällen gab es ein „ausreichend“, zwei Parkhäuser wurden als „mangelhaft“, eines sogar als „sehr mangelhaft“ eingestuft.

Die vier besten Adressen zum Parken befinden sich demnach in Warnemünde „Am Kurhausgarten“, in Greifswald „Am Markt“, in Neubrandenburg „Marktplatz“ und in Rostock „City“. Ins breite Mittelfeld platzierten die Tester die Parkhäuser „Stadtringtreff“ und „Marktplatz-Center“ in Neubrandenburg. Das eine erhielt deutliche Punktabzüge für die zu engen Parkbuchten, das andere vor allem für die steile Einfahrt, die in einer scharfen Kurve endet.

Situation habe sich leicht verbessert

Im Vergleich zu einem ersten Check 2010 habe sich die Situation leicht verbessert. Deutlichen Nachholbedarf attestiert er der Politik im Land. Das Regelwerk, das Mindeststandards für Parkhäuser festschreibt, die „Garagenverordnung“ sei sehr schwach. Insbesondere die Vorgaben zur Beleuchtung und Stellplatzbreite sollten dringend verbessert werden.