:

Nordkurier bringt zwei Anklamer auf den roten Teppich

Tageszeitung lesen bringt nur Vorteile! Silvia und Gerd Burmeister aus Anklam haben eine Reise zur Gala-Premiere des Musicals "Mamma Mia" gewonnen und sich unters bunte und prominente Partyvolk gemischt.

Wie die Stars defilierten Silvia und Gerd Burmeister auf dem roten Teppich vor dem Theater des Westens.
Eventpress Radke Wie die Stars defilierten Silvia und Gerd Burmeister auf dem roten Teppich vor dem Theater des Westens.

Silvia und Gerd Burmeister machten sich extra zeitig auf die Socken. Ja nicht zu spät kommen, ja nichts verpassen. Das war den beiden Anklamern wichtig. Wann räumt man schließlich schon einmal den Hauptpreis ab? Der Nordkurier brachte die beiden auf den roten Teppich der Gala-Premiere von „Mamma Mia“ im Berliner Theater des Westens. Da standen die 59-Jährige und der 63-Jährige neben bekannten Fernsehnasen wie Schauspielerin Eleonore Weisgerber und Martina Gedeck, neben Moderatorin Caroline Beil und Kim Fischer und neben Promi-Friseur Udo Walz und rund 50 anderen Stars. „Wie spannend das alles war. Wir standen mitten im Blitzlichtgewitter“, verrät Silvia Burmeister. Auch sie selbst habe oft auf den Auslöser gedrückt. „Wir haben die Bilder gleich den Kindern per Whatsapp weitergeleitet“, freut sie sich. Aber eins ist der strahlenden Gewinnerin aufgefallen: „Die Stars sehen in Natur ganz anders aus.“ Tja, was ein perfektes Make-up ausmacht.

Der Promi-Zirkus war für die Anklamer aufregend. Keine Frage. Aber das Musical, das „war einfach überwältigend. Das sind unsere Lieder. Das ist unsere Zeit. Das ist unser Ding“, schwärmt die Nordkurier-Gewinnerin. Und sie macht auch keinen Hehl daraus, dass es sie und ihren Mann am Ende von „Mamma Mia“ nicht mehr im Sessel hielt. „Wir mussten mitsingen und klatschen. Ein einmaliges Erlebnis.“

Die Gala-Premiere des Musicals war allerdings nicht die einzige Premiere der Burmeisters. „Wir waren noch nie zuvor im Theater des Westens“, gibt die 59-Jährige zu. Dann fängt sie wieder an zu schwärmen – vom Foyer, von den üppigen Kronleuchtern und, und, und. Mamma Mia, was für ein Abend.

Weiterführende Links