Schlechte Witterung:

Pilzsammler im Nordosten müssen leere Körbe fürchten

Erst war es zu trocken. Und wenn es jetzt noch kalt wird, könnte die Saison der schmackhaften Hutträger auch schon gelaufen sein. Das hat bereits Auswirkungen auf einige spezielle Angebote für Pilzfreunde.

Die aktuelle Pilz-Ebbe im Land ist auf die lange Trockenheit zurückzuführen.
Patrick Pleul Die aktuelle Pilz-Ebbe im Land ist auf die lange Trockenheit zurückzuführen.

Alle Pilzfreunde, die bereits dachten, mit Blindheit geschlagen zu sein, kann Oliver Duty mehr oder weniger beruhigen. „Es ist ein ausgesprochen schlechtes Pilzjahr“, sagt der Landespilzsachverständige vom Landesamt für Gesundheit und Soziales.

Viel zu lange sei es zu trocken gewesen und der Regen müsse den Waldboden erstmal erreichen. Falls es in den nächsten Tagen sehr kalt werden sollte, könne die Pilzsaison auch schon gelaufen sein. Falls aber noch mehr Regen und dazu etwas Wärme kommt, sei es durchaus möglich im November Steinpilze und Maronen zu ernten, schätzt der Pilzsachverständige ein.

Pilzwochenende findet statt

Die Pilz-Ebbe hat nicht nur Auswirkungen auf die Speisepläne der Sammler. „Aufgrund der Witterung ist es wohl kaum möglich, 150  Pilzarten in den heimischen Wäldern zu finden und sie für die geplante Ausstellung am kommenden Wochenende zusammenzutragen“, informiert das Müritzeum in Waren. Das Pilzwochenende im Foyer des Müritzeums werde aber trotzdem stattfinden, inklusive Beratung durch den Pilzsachverständige Manfred Böttcher.

Mecklenburg-Vorpommern ist nach wie vor das einzige Bundesland, in dem die Pilzberatung als Aufgabe im Rahmen des öffentlichen Gesundheitsdienstes definiert ist. Im Moment gibt es landesweit noch mehr als 40 ehrenamtliche Pilzberater, von denen einige jedoch „relativ alt“ seien, räumt Oliver Duty ein. Um das flächendeckende Angebot an Fachwissen aufrecht zu erhalten, werde Nachwuchs gebraucht. Schon jetzt werde zum Beispiel in Güstrow „händeringend“ ein Pilzberater gesucht.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!