:

Rockergruppe prügelt auf Club-Türsteher ein

Statt einer friedlichen Pfingst-Party gab es in Stralsund einen Angriff von Rockern auf Türsteher. Die konnten sich der Übermacht erstaunlich gut zur Wehr setzen.

Die Polizei hat die Rocker trotz massiven Aufgebots nicht gefunden.
Friso Gentsch Die Polizei hat die Rocker trotz massiven Aufgebots nicht gefunden.

Eine Gruppe von rund 20 betrunkenen Rockern hat in der Nacht zu Sonntag vor der Diskothek Strelapark in Stralsund drei Menschen verletzt. Den Männern sei aufgrund ihrer mit Clubkennzeichen bedruckten Westen der Zutritt zu dem Lokal verwehrt worden, woraufhin diese mit Fäusten und Eisenstangen auf die beiden Türsteher einprügelten, teilte die Polizei mit.

Die beiden Männer im Alter von 36 und 55 Jahren leisteten jedoch erheblichen Widerstand, so dass sich die Rocker selbst durch den Einsatz von Reizgas keinen Zutritt verschaffen konnten. Schließlich ergriffen sie noch vor Eintreffen der Polizei die Flucht. Neben den beiden Ordnern wurde auch eine 22-jährige Diskobesucherin durch das Reizgas leicht verletzt.