Video auf Youtube:

SPD-Mann stiehlt Asyl-Hetzern von der NPD die Show

Mit dem SPD-Abgeordneten Patrick Dahlemann sorgt derzeit ein Mitglied des Kreistages Vorpommern-Greifswald im Internet für Furore. Ein von ihm eingestelltes Video wurde bereits nach drei Tagen von mehr als 7000 Internetnutzern angeklickt.

Patrick Dahlemann im Internetvideo.
Screenshot Patrick Dahlemann im Internetvideo.

Das Kuriose an der Sache: Zu verdanken hat der unter anderem im Aktionsbündnis „Vorpommern: weltoffen, demokratisch, bunt!“ engagierte Jungpolitiker den Erfolg ausgerechnet der rechtsextremen NPD. Diese hatte Dahlemann am Rande einer Kundgebung ihrer sogenannten Asyltour im Juli des vergangenen Jahres in Torgelow das Mikrofon angeboten. Dahlemann griff zu, sprach frei zu den Anwohnern des Torgelower Stadtteils Drögeheide, in dem der Landkreis zukünftig Flüchtlinge unterbringen will. Auf diese Weise erreichte er zahlreiche Anwohner des Stadtteils, unterbrochen wurde Dahlemann lediglich durch erregte Zwischenrufe der gut ein Dutzend NPD-Anhänger rund um den Landtagsabgeordneten Stefan Köster.

Am Montag nun stellte Dahlemann das Video seiner Rede ins Netz, versehen mit einer Kommentierung der üblichen NPD-Parolen im Zusammenhang mit der Flüchtlingsdebatte. Seitdem erfährt sein Vorgehen in den Kommentarspalten viel Lob, aber auch Drohungen sind darunter. So schreibt User „Der Devletci Hurican“ holprig und im Schutze der Anonymität: „Patrick du Heuchler/Systemknecht wir werde dich finden!“ Dahlemann selbst nimmt diese und andere Drohungen gelassen. „Wenn die nicht kommen würden, hätte ich doch irgendwas falsch gemacht“, sagte er im Gespräch mit dem Nordkurier. Die Klickzahlen geben ihm recht.

Nordkurier digital jetzt mit Gratis Huawei MediaPad T1 10.0

Kommentare (2)

Professionelles Video. Themen und Sachverhalte verständlich. Von der Zeit, da am "offenen Mikrofon" gesprochen wurde und der Erstellung des Videos, d.h. des Zusammenschnittes, ist ja nun eine geraume Zeit vergangen um diese Veranstaltung zu interpretieren. Die Veröffentlichung dieses Videos bei Youtube und dieser Artikel hier und jetzt im Nordkuriert, das richt schon wieder nach Wahlkampf. Über die Klickzahlen und Kommentare braucht man sich nicht zu wundern. Eine Interpretation ist maßgenblich von den Bedürfnissen der Gegenwart bestimmt. Analysen und Statistiken einbezogen. Wenn man zum falschen Zeitpunkt seine wahre und ehrliche Haltung offenbart kann man sich und/oder der Sache mehr schaden, das wirkt popularisierend! Das klingt dann wie " Die Wahrheit vor der Wahl - das hätten Sie wohl gerne gehabt". (Zitat S.G). Ich wünsche Herrn Dahlemann viel Erfolg mit seiner ehrlichen Art.

wenn man sich die mühe macht und das pseudonym "Der Devletci Hurican" mal im netz sucht (google, bing, facebook usw) wird man schnell einen echten namen und auch einen wohnort finden. was ich allerdings bei der sache nicht ganz verstehe ist, warum er sich dann ausgerechnet den namen"halit" gibt.