Allens bliwwt bin Ollen:

SPD will wieder mit CDU regieren

Die SPD hat sich entschieden: Sie nimmt Koalitionsverhandlungen mit der CDU auf.

Dieses Duo wird das Land auch in den nächsten fünf Jahren regieren: Lorenz Caffier (CDU, l) und Erwin Sellering (SPD).
Jens Büttner Dieses Duo wird das Land auch in den nächsten fünf Jahren regieren: Lorenz Caffier (CDU, l) und Erwin Sellering (SPD).

Die bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern siegreiche SPD nimmt Koalitionsverhandlungen mit der CDU auf. Das gab SPD-Landeschef und Ministerpräsident Erwin Sellering am Freitagabend in Güstrow bekannt. Zuvor hatte er die Ergebnisse der einwöchigen Sondierungsgespräche mit CDU und Linken in einer gemeinsamen Sitzung des SPD-Landesvorstandes, des Landesparteirates und der neuen Landtagsfraktion ausgewertet. Beobachter hielten die Fortführung der rot-schwarzen Koalition für wahrscheinlich.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Das was Sellering uns hier gezeigt hat mit den Sondierungsgesprächen war nur verarschen, er wusste schon vor der Wahl das er mit der CDU weiter machen wird, wenn sich das Wahlergebnis so ergibt. Vor der Wahl und nach der Wahl hab ich Herrn Sellering geschrieben dass er mit der CDU weiter machen wird. Ich hab keine Antwort von ihn erhalten und das heißt Zustimmung. Es war zu erkennen das er kein Risiko eingeht er ist kein Mann für Risiko. Das konnte man im Wahlduell im NDR Fernsehen schon erkennen. Jetzt braucht er sich auf nichts anderes oder neues einstellen, er macht so weiter. Mit einem Herrn Caffier der an der Basis seiner Partei nicht mehr sehr beliebt ist (Nordkurier), aber auch bei vielen Wählern. Armes Mecklenburg-Vorpommern.