Nachwuchs bei Känguru & Co.:

Süße Tierkinder im Nordosten

Frühlingsgefühle in den Zoos und Tierparks im Nordosten. Überall kann dieser Tage niedlicher Nachwuchs bestaunt werden. Hier eine Auswahl zu Ausflugstipps.

Heidschnucken-Nachwuchs gibt es im Haustierhof Rambow.
Philipp Schulze Heidschnucken-Nachwuchs gibt es im Haustierhof Rambow.

Tierpark Angermünde

Im Tierpark Angermünde erwartet die Gäste ein Bennett-Känguru-Baby, das hoffentlich bald regelmäßig seinen Kopf aus dem Beutel steckt oder sich sogar heraus traut. Von den Mitarbeitern werden zudem kleine Ziegen, Lämmer und Lama-Babys erwartet. Die Emus haben Ende Februar begonnen Eier zu legen. Der Tierpark hat ab April täglich von zehn bis 18 Uhr geöffnet.

Zoo Rostock

Neben dem kleinen weißen Eisbär und Star, der am heutigen Dienstag getauft wird und endlich seinen Namen bekommt, gibt es im Rostocker Zoo auch andere glückliche Tiermamas. Bei den Kängurus gibt es gleich drei Babys zu bestaunen. Weiteren Nachwuchs hat es im Rostocker Zoo bei den Maras, den Schönhörnchen, den Trampeltieren sowie den Senegal-Galagos, auch Buschbabys genannt, gegeben. Und ein wenig wie im Märchen: Im Streichelgehege werden die Besucher von sieben kleinen Zicklein auf einen Streich erwartet. Der Zoo ist täglich von neun bis 17 Uhr geöffnet. Neben den täglichen Schaufütterungen, gibt es während der Ferienzeit Führungen und Vorträge.

Haustierhof Rambow

Im Haustierhof Rambow sind in diesem Frühjahr die Lämmer los: Die Ouessantschafe, die Heidschnucken und die Fuchsschafe haben Babys bekommen. Ebenso bei den Cuy, auch Riesenmeerschweinchen genannt, hat sich Nachwuchs eingestellt und darf bestaunt werden. Zudem rechnen die Mitarbeiter des kleinen Tierparks pünktlich zu den Oster-Feiertagen mit kleinen Küken und Nachwuchs bei den Kaninchen. Der Haustierhof liegt am südlichen Rand der Mecklenburgischen Schweiz, zwischen Teterow und Waren, und ist täglich geöffnet.

Tierpark Neustrelitz

Im Tierpark Neustrelitz wurden im Januar und Februar afrikanische Zwergziegen geboren. Ab April ist der Park täglich von neun bis 17 Uhr geöffnet. Zu Ostern dürfen die kleinen Menschenkinder Eier suchen. Für jedes Ei gibt es eine kleine Überraschung.

Tierpark Ueckermünde

Im Haffzoo in Ueckermünde werden die Besucher von einem kleinen Lama namens „Undine“ oder von Kamerunschaf „Yeti“ erwartet. Weiteren niedlichen Nachwuchs gibt es bei den Kattas. Alle Tierbabys freuen sich täglich zwischen zehn und 18 Uhr auf Gäste. Zu Ostern wartet am Eingangsbereich des Zoos ein Kaninchen-Kindergarten.

Zoo Schwerin

Auch im Schweriner Zoo stielt ein Tierbaby allen anderen 2400 Tieren im Park beinahe die Show. Anfang Februar kam in der Landeshauptstadt ein Giraffenkalb zur Welt. Der Giraffenbulle wiegt etwa 70 Kilogramm und ist von Huf bis Hörnchen schon 1,60 Meter groß. Der „Kleine“ ist ebenfalls noch namenlos und wird am Ostermontag um 15 Uhr im Schweriner Zoo getauft. Pünktlich zu den Osterfeiertagen ist auf der Zoowiese eine Rassekaninchenausstellung zu sehen. Der Schweriner Zoo hat während der Feiertage von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Zoo Stralsund

Im Stralsunder Zoo kommt kein Besucher an dem kleinen Hausesel vorbei. Sein scheckiges Fell und sein heller Wuschelkopf stechen ins Auge. Weiteren Nachwuchs gibt es bei den Hühnern. Zu den Osterfeiertagen wird es eine Ausstellung mit einigen Jungtieren im Zoo geben. Am Ostersonntag ist vormittags großes Ostereiersuchen im Zoo angesagt. Am Nachmittag folgt dann eine Tiershow mit Greifvögeln, Lama und Trampeltier. Die Show gibt es auch außerhalb der Feiertage, immer mittwochs und sonntags um 14.30 Uhr zu bestaunen. Der Stralsunder Zoo hat täglich von neun bis 18.30 Uhr geöffnet.

Das Eisbärbaby im Rostocker Zoo war nun erstmals im Gehege mit seiner Mutter Vilma unterwegs.
Dieses Eisbärbaby ist der kleine Star im Rostocker Zoo.
 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung