Hoffen auf Hinweise:

Täter nach Vergewaltigung noch flüchtig

Die Polizei fahndet bisher erfolglos nach einem Mann, der am Sonntag in Greifswald eine junge Frau vergewaltigt haben soll. Der Täter sei noch flüchtig, man habe bisher kaum Hinweise bekommen, sagte eine Polizeisprecherin.

Symbolfoto/dpa

Das 28 Jahre alte Opfer war am Sonntagmorgen auf dem Weg von einem Studentenclub nach Hause überfallen und sexuell missbraucht worden. Die Frau wurde verletzt, ambulant im Krankenhaus behandelt und wieder entlassen.

Die Kriminalpolizei sucht nach einem etwa 25 bis 30 Jahre alten Mann, der dunkle Kleidung, Handschuhe und einen Bart getragen und eine heisere Stimme gehabt haben soll. Geprüft wird zudem ein möglicher Zusammenhang mit einem Überfall auf eine 29-jährige Studentin im März in Greifswald, hieß es. Im aktuellen Fall seien Spuren gesichert worden. Sollte es sich um DNA-fähiges Material handeln, könnten die Spuren der Fälle miteinander vergleichen werden, hieß es.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung