Süßer Nachwuchs auf Rügen:

Tigerbaby Elsa wird von Tierarztpraxis aufgezogen

Erst war die Freude im Zirkus über den Tiger-Nachwuchs groß. Doch dann nahm die Mutter ihr Junges nicht an.

Das sechs Wochen alte Tigerbaby Elsa wird in einer Tierarztpraxis in Sassnitz auf der Insel Rügen mit Milch gefüttert.
Udo Burwitz Das sechs Wochen alte Tigerbaby Elsa wird in einer Tierarztpraxis in Sassnitz auf der Insel Rügen mit Milch gefüttert.

Ein Tigerbaby wird derzeit in Sassnitz (Insel Rügen) von den Mitarbeitern einer Tierarztpraxis mit der Flasche aufgezogen. Der kleine Sibirische Tiger war vor sechs Wochen in einem in der Stadt gastierenden Zirkus geboren und von seiner Mutter nicht angenommen worden.

Die Tierarztpraxis auf der Insel Rügen bestätigte einen entsprechenden Bericht, wollte am Freitag aber keine weiteren Auskünfte geben. Nach dem Bericht geht es der kleinen Tigerdame namens Elsa gut, alle zwei Stunden werde sie mit der Flasche gefüttert.

Das Veterinäramt des Kreises Vorpommern-Rügen wurde nach eigenen Angaben von der vorübergehenden Ersatzmutterschaft durch die Tierarztpraxis informiert und hatte keine Einwände. Tierschutzrechtlich bestehe zudem keine Genehmigungspflicht, sagte die stellvertretende Amtsleiterin Leonore Lange. „Der Zirkus hat mit der vorübergehenden Abgabe für das Tier entschieden und eine gute Lösung gefunden.“

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung