:

Ausbau der B96 rückt in greifbare Nähe

Geht es nach dem Bundesverkehrsministerium, muss der Ausbau der Bundesstraße 96 zwischen Neubrandenburg und Oranienburg keine Zukunftsmusik bleiben.

Robert Kiesel Wer sich auf der B96 Fürstenberg nähert, sieht viele solcher "Hilferufe".

Das Bunderverkehrsministerium hat von seiner Seite grünes Licht für den Ausbau der Hauptverkehrsader nach Berlin gegeben: "Wenn das Baurecht kommt, sichere ich Ihnen die Finanzierung hiermit fest zu. Daran können sie mich messen", erklärte Enak Ferlemann, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundesverkehrsministeriums, auf einer Veranstaltung zum B96-Ausbau in Berlin. Die Chancen dafür, die Aufnahme der B96-Ausbaumaßnahmen in den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015, bezeichnete Ferlemann als "sehr realistisch". Kämen die Länder ihren Planungsaufgaben nach, würde der Bund das nötige Geld für die Umsetzung der Baumaßnahmen fließen lassen, so die viel beachtete Zusage Ferlemanns.

Jetzt sind die Länder gefragt

"Der Staatssekretär hat sich in der Tat ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt", erklärte Lutz Ostermann, Geschäftsführer der Spedition Gertner aus Altentreptow. Täglich schickt er 130 Lkw und 160 Transporter über die B96 auf den Weg in Richtung Süden. Trotz der Finanzierungszusage des Bundes verließ er die Veranstaltung "gedämpft optimistisch". Schließlich müsse erst Planungsreife hergestellt werden, ehe Geld vom Bund fließe.

Zurückhaltend äußerte sich auch Robert Philipp (parteilos), Bürgermeister von Fürstenberg: "Wir haben den Stand, den wir alle schon kennen. Wesentlich Neues habe ich nicht erfahren." Seiner Ansicht nach liegt das Heft des Handelns nun bei den Ländern.

Weiterführende Links

Kommentare (5)

"....Lutz Ostermann, Geschäftsführer der Spedition Gertner aus Altentreptow. Täglich schickt er 130 Lkw und 160 Transporter über die B96 auf den Weg in Richtung Süden..." Warum über die B96? Mautflüchtling? ....zum kotzen

aufgrund der super Verkehrsführung unserer Autobahnen verstehe ich jeden der diese nicht nutzt...

Vielleicht schickt er sie dalang weil es einfach eine kürzere Wegstrecke nach Berlin ist?! Ich fahre auch immer die alte B96 von NB nach Berlin. Von der Zeit her bin ich genauso schnell und spare sogar 50 Kilometer. Man hätte die B96 schon viel eher ausbauen sollen, denn viel zu wenig KFZ Fahrer nutzen die Autobahn.

"....Ich fahre auch immer die alte B96 von NB nach Berlin..." Pkw oder 40 Tonner? Wenn es zeitmäßig identisch ist, geht doch nur um die Mautflucht. Deutschland sollte die Maut auf alle Straßen ausdehnen! Oder bei Einfahrt/Durchfahrt von Fzg. über 7,5t in Ortschaften den Verkehr auf den "Ziel.-und Quellverkehr" beschränken... Btw.der Ausbau bleibt Wunschdenken....wetten. Wie sollte der Umbau in Fürstenberg aussehen, Tunnel...oder doch 'ne Riesenüberführung ;-) Also weiter die "Dicken" Brummi's ertragen....

... wäre eine Fähre sicher auch eine reizvolle Alternative ;-)