Wer tut denn so etwas?:

Unbekannter malt Zebrastreifen auf Hauptverkehrsstraße

Das hört man auch nicht alle Tage: Die Polizei sucht nach einer noch unbekannten Person, die einen täuschend echten Zebrastreifen auf eine Straße gemalt haben soll. Was lustig klingt, könnte ernstere Hintergründe haben.

Fast so wie hier, sah der Zebrastreifen aus.
Patrick Seeger Fast so wie hier, sah der Zebrastreifen aus.

Die Polizei in Schwerin muss sich mit einem ungewöhnlichen Eingriff in den Straßenverkehr in einem gut bewachten Regierungsviertel befassen. Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, wird ein Unbekannter gesucht, der am Wochenende unweit der Schweriner Staatskanzlei und des Schlosses einen Fußgängerüberweg auf die Hauptverkehrsstraße gemalt hat. Die weißen "Zebrastreifen" waren erst am Samstagmorgen aufgefallen. Die Farbe war so echt, dass ein professioneller Reinigungsdienst den falschen Fußweg entfernen musste, hieß es. Es bestehe zudem der Verdacht der Amtsanmaßung.