Gymnasium in Rostock wird desinfiziert:

Verdacht auf Noroviren

Mindestens 30 Schüler des Gymnasiums Reutershagen in Rostock haben Symptome einer Magen-Darm-Infektion.

Wie ein Sprecher des Oberbürgermeisters unter Berufung auf das Amt für Schule und Sport in Rostock am Montag mitteilte, waren bereits am vergangenen Freitag einzelne Fälle aufgetreten. Im Laufe des Wochenendes seien mehrere dazu gekommen. Das Gesundheitsamt vermutete aufgrund der geschilderten Krankheitsverläufe den Befall mit Noroviren.

Der Unterricht falle deswegen am Dienstag (12. November) und Mittwoch (13. November) aus. Das Schulgebäude soll aufgrund des hohen Ansteckungsgrades komplett desinfiziert werden. Die Eltern der betroffenen Schüler wurden auf Empfehlung des Gesundheitsamtes gebeten, ihre Kinder erst dann wieder in die Schule zu schicken, wenn diese mindestens zwei Tage frei von Symptomen seien.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung