Hoher Sachschaden:

Verkehrsunfall mit zwei verletzten Polizisten

Mit einem gehörigen Schrecken ist ein Autofahrer im Landkreis Vorpommern-Greifswald davongekommen. Er stieß mit einem Streifenwagen zusammen, der in den Gegenverkehr geraten war.

Patrick Seeger/ Symbolbild

In der Nacht auf Dienstag sind zwei Polizisten bei einem Unfall mit ihrem Streifenwagen in Wolgast verletzt worden. Wie ein Sprecher mitteilte, kamen sie mit ihrem Wagen in der Nacht zum Dienstag aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab. Im Gegenverkehr stießen sie zuerst mit dem Wagen eines anderen Autofahrers zusammen und schleuderten anschließend gegen einen Baum. Die beiden Polizisten im Alter von 56 und 42 Jahren wurden leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der andere Autofahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der auf rund 25 000 Euro geschätzt wird. Die Bundesstraße 111 war für etwa eine Stunde voll gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung