Unwetter:

Vier Verletzte bei Unfall durch Sturm in MV

Mit Wucht zog in der Dienstagnacht ein Sturm über den Nordosten. In Mecklenburg-Vorpommern gab es zwar wenig Schäden, aber dennoch gab es spürbare Auswirkungen.

Nicht im Schnee, sondern im fliegenden weißen Sand waren Spaziergänger am Dienstag am Ostseestrand von Warnemünde unterwegs.
Bernd Wüstneck Nicht im Schnee, sondern im fliegenden weißen Sand waren Spaziergänger am Dienstag am Ostseestrand von Warnemünde unterwegs.

Bei einem durch einen Sturm verursachten Unfall auf der Autobahn 19 von Rostock nach Berlin sind am Dienstag vier Auto-Insassen aus der Müritz-Region verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher in Rostock mitteilte, war das Auto der Fahrerin aus Penzlin von einer Böe erfasst worden, ins Schleudern geraten hatte sich dann überschlagen. Die 62 Jahre alte Fahrerin, zwei 35 und 27 Jahre alte Frauen und ein zweijähriges Kind wurden schwer verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden belief sich nach Polizeiangaben auf 13000 Euro. Der Unfall ereignete sich nach einem Waldstück unweit der Stelle, wo vor mehreren Jahren ein Sandsturm eine Massenkarambolage verursacht hatte.

Besonders betroffen war auch die Geduld vieler Bahnreisender. In Rostock und Schwerin kam es am Mittwochmorgen zu Zugausfällen und -verspätungen Richtung Hamburg, weil nachts etwa 25 Kilometer vor Hamburg ein Baum in die Bahnoberleitung gefallen war. Wie ein Bahnsprecher erklärte, wurde der Zugverkehr bei Aumühle in Schleswig-Holstein zwischen 0.00 Uhr und 9.00 Uhr komplett ausgesetzt. Zum Teil mussten Reisende die Fahrt mit Bussen fortsetzen. Am Vormittag wurde ein Gleis wieder freigegeben. Züge zwischen Hamburg und Berlin mussten über Uelzen (Niedersachen) umgeleitet werden.

Wegen des Sturms fielen mehrere Ostsee-Fährfahrten nach Gedser (Dänemark) aus, in Richtung Trelleborg gab es mehrstündige Verspätungen, wie Sprecher der Fähranbieter in Rostock erklärten. Nach Sturmschäden am Oberleitungsnetz der Bahn in Schleswig-Holstein kam es zu Behinderungen im Bahnverkehr von und nach Hamburg, darunter auf der Strecke nach Berlin. In Sassnitz stürzte ein Baum auf ein Auto. Verletzt wurde aber niemand.

Weiterführende Links