Wetter:

Warnung vor Blitzeis in der Nacht auf Samstag

Dauerfrost hat in den vergangenen Tagen das Wetter im Nordosten bestimmt. Nun soll es aber deutlich wärmer und gefährlicher werden.

Achtung: Es soll glatt werden auf Gehwegen und Straßen!
trendobjects - Fotolia.com Achtung: Es soll glatt werden auf Gehwegen und Straßen!

Dem Nordosten steht eine weitere Wetterwende bevor. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Glatteis. Zwar soll es in der Nacht auf Samstag laut DWD noch einmal strengen Frost geben. Bis um minus zehn Grad Celsius sind möglich. Doch im Laufe der zweiten Nachthälfte zieht der Ausläufer eines Tiefs von West nach Ost über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg und mit ihm wärmere feuchte Luft.

Tief Iris soll Schnee und im erheblichen Maße auch Schneeregen sowie Regen bringen, der beim Auftreffen auf den kalten Böden gefrieren kann. Die Blitzeis-Gefahr besteht laut DWD bis Samstagmorgen. Autofahrer sollten sich daher auf gefährliche Straßenverhältnisse einstellen. In den kommenden Tagen sollen die Temperaturen über dem Gefrierpunkt liegen.

Weiterführende Links

Nordkurier digital jetzt ab 3,75 € pro Monat