Wahl des Oberbürgermeisters in Neubrandenburg:

Wo fließt Sonntag Sekt und wo kullern Tränen?

Alles oder nichts. Am Sonntag entscheiden die Neubrandenburger über ihren künftigen Oberbürgermeister. Zu ihren Wahlpartys ziehen sich beide Kontrahenten in vertrautes Terrain zurück. Ein gutes Omen für die zwei Männer?

Montage Nordkurier Wer wird in das Neubrandenburger Rathaus einziehen. Einzelkandidat Silvio Witt (links) oder Torsten Koplin (Die Linke)?

Während in der Café Lounge Neubrandenburg am Freitag noch die Gäste tafelten, wurden die Tische im Güterbahnhof bereits für die Wahlparty eingedeckt. „Wir haben den Saal für den Sonntagabend schon mal ein bisschen vorbereitet“, erklärte Thomas Laschinski, der mit seinem Güterbahnhof-Team für eine Wahlparty sorgen will, wenn Einzelkandidat Silvio Witt die Stichwahl um den Posten des Neubrandenburger Oberbürgermeisters gewinnen sollte. Für den parteilosen Bewerber wird es ein Heimspiel in vertrauter Kulisse, kann Witt doch auf etliche Auftritte im Güterbahnhof zurückblicken.

Deutlich weniger emotional sieht man in der Café Lounge in der Neubrandenburger Neutorstraße dem Wahlabend entgegen. „Die Partei ist auf uns zugekommen und hat unsere Räume gebucht“, heißt es vom Café-Team. In direkter Nachbarschaft zur Stadtmauer werden Torsten Koplin und die Linken auf die Ergebnisse der Stichwahl warten und ihrem Kandidaten – also Koplin – die Daumen drücken. Hier saßen die Anhänger der Partei schon beim ersten Wahlgang, als ihr Mann auf Platz zwei einlief. Koplin übrigens kann tatsächlich nur auf die anderen vertrauen – er selbst kann sich nicht wählen. Der Hoffnungsträger der Linken lebt in Alt Rehse.

Die Wahllokale sind Sonntag bis 18 Uhr geöffnet

Güterbahnhof oder Café Lounge – an einem der beiden Schauplätze fließt am Sonntag garantiert der Sekt, am anderen mag es unter den Anhängern des Verlierer-Kandidaten die eine oder andere Träne geben. Darüber bestimmen könnten genau 54 854 Neubrandenburger, die mindestens 16 Jahre alt sind.

Die Wahllokale für das Finale der OB-Wahl sind in Neubrandenburg am Sonntag wieder von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Gut 44 Prozent der Wahlberechtigten haben sich am ersten Wahlgang am 1. März beteiligt.

Und damit alle ganz aktuell informiert sind, wird auch der Wahlticker beim Nordkurier wieder heiß laufen.

Auf unserer Seite www.nordkurier.de wird um 14 Uhr eine erste Meldung über die Wahlbeteiligung laufen, ab 18 Uhr sind dann die jeweiligen Zwischenstände der Wahl zu lesen.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung