Das Wetter im Nordosten:

Wochenende wird warm und regnerisch

Die gute Nachricht: Das Wochenend-Wetter hält in MV und Brandenburg ein paar schöne und am Sonntag auch noch einmal richtig warme Stunden bereit. Aber es regnet auch immer wieder. Und so wird das Wetter im Einzelnen:

An der Ostsee werden die Strandkörbe schon in ihr Winterquartier gebracht. Aber der Herbst hat noch ein paar schöne Stunden zu bieten.
Bernd Wüstneck An der Ostsee werden die Strandkörbe schon in ihr Winterquartier gebracht. Aber der Herbst hat noch ein paar schöne Stunden zu bieten.

Sonnabend-Vorhersage für Mecklenburg-Vorpommern:

Am Sonnabend nimmt die Bewölkung von Westen her zu, es bleibt noch trocken. Die Temperatur steigt auf 9 bis 12 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost.In der Nacht zum Sonntag setzt von Nordwesten her Regen ein, der im Laufe der Nacht auch auf Vorpommern übergreift. Die Temperatur geht auf 9 bis 6 Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig, anfangs aus Südost, später aus Südwest.

Sonnabend-Vorhersage für Berlin und Brandenburg

Am Sonnabend scheint zunächst noch zeitweise die Sonne. Im Tagesverlauf nimmt die Bewölkung zu, es bleibt noch trocken. Die Temperatur steigt auf 10 bis 13 Grad, in Berlin auf 12 Grad. Der Wind weht meist schwach aus Südost.In der Nacht zum Sonntag verdichtet sich die Bewölkung und es setzt von der Prignitz her Regen ein, der sich weiter südostwärts ausbreitet. Die Temperatur geht auf 9 bis 6 Grad, in Berlin auf 8 Grad zurück. Der Wind weht schwach um Süd.

Sonntag-Vorhersage für Mecklenburg-Vorpommern

Am Sonntagvormittag regnet es noch gebietsweise, teils schauerartig. Am Nachmittag fallen nur noch einzelne Regenschauer. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 13 und 17 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest.In der Nacht zum Montag kommt erneut Regen auf. Die Temperatur sinkt bis in die Frühstunden auf 11 bis 9 Grad. Der Wind weht schwach, an der Küste auch mäßig aus Südwest.

Sonntag-Vorhersage für Brandenburg

Am Sonntag regnet es vor allem am Vormittag bei starker Bewölkung zeitweise, teils schauerartig. Nachmittags lockert die Bewölkung nur vorübergehend auf. Rasch bezieht es wieder, und am Abend fängt es hier und da an zu regnen. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 16 und 19 Grad, in Berlin bei 18 Grad. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Südwest. In der Nacht zum Montag regnet es zeitweise. Die Temperatur sinkt bis in die Frühstunden auf 12 bis 9 Grad, in Berlin bis 11 Grad. Der Wind weht schwach aus Südwest.

 

T-Shirt-Wetter im Süden

Bei bis zu 22 Grad wird am Sonntag im Südwesten und Alpenvorland regelrechtes T-Shirt-Wetter herrschen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Donnerstag in Offenbach vorhersagte. Bereits am Freitag bleibt es bei 13 bis 16 Grad meist trocken, nur im Mittelgebirgsraum sollte es zunächst noch einzelne Schauer geben. Im Süden sowie nordöstlich der Elbe hingegen wird es im Laufe des Tages immer sonniger.

   Die Sonne scheint am Samstag nach dem Auflösen einzelner Nebelfelder vor allem in Süddeutschland. Im Norden und Westen ist es eher wolkig als sonnig, vom Emsland bis nach Rügen kann es zudem zeitweise regnen. Für den Norden und Osten sagen die Meteorologen 11 bis 16, für den Westen und Süden bis zu 20 Grad voraus.

   Von Regen bis Sonne ist am Sonntag dann alles dabei. Dabei wird es im Nordwesten und Südosten am freundlichsten, dort kann sich immer wieder die Sonne durchsetzen. Überall sonst sollte beim Sonntagsspaziergang der Regenschirm vorsichtshalber eingepackt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung