Umweltschutz nicht beachtet?:

Landkreis stoppt Ziegelei-Abriss

Ein Experte erhebt schwere Vorwürfe wegen der Abrissarbeiten in der Neukalener Ziegelei.

Beim Abriss der alten Ringöfen sollen auch Fledermausquartiere zerstört worden sein. Foto: Torsten Bengelsdorf
Beim Abriss der alten Ringöfen sollen auch Fledermausquartiere zerstört worden sein. Foto: Torsten Bengelsdorf

 War die Neukalener Ziegelei ein bedeutendes Fledermausquartier, auf das bei den Abrissarbeiten keine Rücksicht genommen wurde? Diesen Vorwurf erhebt der Diplom-Landschaftsökologe Jens Berg. Es müsse davon ausgegangen werden, dass beim Abriss Fledermäuse getötet wurden. Jens Berg verlangt einen sofortigen Stopp der Abrissarbeiten und fordert die Umweltbehörden auf, Strafanzeige zu stellen. Von Fledermäusen sei hier nichts zu sehen gewesen, heißt es dagegen auf der Baustelle, auf der die Arbeiten am Freitag ruhten. Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat nach einer Besichtigung inzwischen einen Baustopp ausgesprochen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung