Verband erhöht Gebühren:

Mehr Geld für Rohre und Gräben

Im Wasser- und Bodenverband "Obere Peene" Stavenhagen sind die Verbandsbeiträge gestiegen. Für manche Gemeinden um 20 Prozent.

Nach vielen Diskussionen und auch mit etwa einem Drittel Gegenstimmen in der Verbandsversammlung ist es jetzt amtlich. Die Beiträge im Wasser- und Bodenverband "Obere Peene" sind  gestiegen. Der Hebesatz wurde von 6,50 Euro auf 7,61 Euro erhöht. Der Zuschlag auf versiegelte Flächen beträgt nicht mehr 100, sondern 300 Prozent. "Für die Städte und Gemeinden bedeutet das zwischen zehn und 20 Prozent höhere Beiträge. "Dies ist uns nicht leicht gefallen", erklärt Anke Tiefmann, die Geschäftsführerin des Verbandes, der in Stavenhagen seinen Sitz hat. Aber das Polster, das der Verband  seit der letzten Beitragserhöhung 2006 hatte, sei aufgebraucht und die Kosten für den Unterhalt der Gewässer 2. Ordnung, für die der Verband zuständig ist, sei gestiegen. Allein das Sommerhochwasser 2011 habe Mehrkosten von 90000 Euro verursacht. Durch höhere Kraftstoffpreise müssten fast 60000 Euro pro Jahr mehr ausgegeben werden als noch vor sieben Jahren.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung