Vollsperrung auf Bundesstraße:

Stau nach Crash von vier Fahrzeugen

Voll gesperrt war in den Morgenstunden die 104 bei Teterow in Richtung Güstrow nach einem Unfall. Es gab einen Verletzten.

Für langes Warten auf der Bundesstraße sorgte in den frühen Morgenstunden ein Unfall auf der Bundesstraße 104 Ortsausgang Teterow Richtung Güstrow. Für etwa eine halbe Stunde musste die Polizei die Straße voll sperren, nachdem ein Autofahrer durch Unaufmerksamkeit einen Auffahrunfall verursachte. Durch einen Traktor, der Höhe Ziesdorf links abbiegen wollte, kam es zu einem kleinen Rückstau, den der Fahrzeughalter nicht bemerkte. Er schob drei Fahrzeuge vor sich ineinander. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und es entstand ein Sachschaden von rund 30000 Euro. Nach kurzer Vollsperrung konnte einspurig an dem Unfall vorbeigefahren werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung