Grabschändung:

Waldfriedhof: Nazi-Symbole verschandeln Grabsteine

Holzfäller entdecken bei Schwasdorf eine Gräberschändung im Wald. Unbekannte besprühten Grabsteine der einstige Gutsbesitzer mit Farbe.

Hakenkreuzschmierereien verunzieren mehrere Grabsteine auf dem Waldfriedhof Schwasdorf. Eher zufällig wurde die Gräberschändung dieser Tage bei Holzfällarbeiten in dem Waldstück entdeckt. Hier befinden sich Gräber zweier Familien, die vor dem Zweiten Weltkrieg das Gut bewirtschafteten. Unklar ist derzeit, wie lange die Steine schon besprüht sind. Hinweise auf die Täter gibt es nach Aussage aus dem Polizeirevier Teterow keine. 

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung