Verdacht in Dargun:

25-Jähriger soll kleine Mädchen belästigt haben

Ein junger Mann soll in Dargun mehrere Schülerinnen auf dem Schulweg angesprochen und in einem Fall auch angefasst haben. Die Polizei kennt den Verdächtigen, einen Haftgrund sieht sie aber nicht.

Von der Darguner Grundschule aus waren die Mädchen auf dem Heimweg, als sie von dem 25-Jährigen angesprochen wurden.
Eckhard Kruse Von der Darguner Grundschule aus waren die Mädchen auf dem Heimweg, als sie von dem 25-Jährigen angesprochen wurden.

In Dargun steht ein 25-jähriger Mann im Verdacht, mehrere Mädchen auf dem Heimweg von der Schule belästigt zu haben. Wie die Polizei in Neubrandenburg am Freitag bestätigte, soll der Mann in einem Fall ein achtjähriges Mädchen auch angefasst haben. Das Mädchen sei anschließend weinend nach Hause gelaufen und hätte ihren Eltern berichtet, was passiert ist.

Die Polizei hat den Mann inzwischen vernommen, ein Haftgrund liege allerdings nicht vor, hieß es weiter. Er sei auf die Möglichkeit einer Therapie hingewiesen worden. Die Polizei  hat den Schulweg in Dargun inzwischen verstärkt unter Kontrolle.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung