Hilfe für ein Brand-Opfer:

Alte Frau nach einem Feuer völlig mittellos

Nach einem verheerenden Feuer in Teterow stand eine alte Frau plötzlich ohne alles da. Nicht einmal das Akkordeon, das den Brand überstand, ist mehr nutzbar. Nun bittet die Familie um Hilfe.

Von dem Hausrat ist nach dem Brand nichts mehr zu gebrauchen.
Carsten Tom Von dem Hausrat ist nach dem Brand nichts mehr zu gebrauchen.

Mitte November wütete das Feuer in der Niels-Stensen-Straße. Es nahm Ilse Ducks nicht nur das Haus, sondern auch alles, was sie besaß. Nur die Kleidung, die sie damals trug, blieb der alten Frau. Eine Not-Unterkunft fand die Obdachlose schließlich bei der Freikirchlichen Gemeinde in Teterow.

Nach einer Bestandsaufnahme steht jetzt fest, dass von dem Hausrat und der Garderobe nichts mehr zu gebrauchen ist. Sogar das Akkordeon, das den Brand in einem Koffer äußerlich unbeschadet überstand, ist nicht mehr zu verwenden. Wie Dieter Ducks sagt, habe er das Instrument seiner Mutter gereinigt, doch es sondere nach wie vor einen penetranten Brandgeruch ab.

Familienangehörige bitten jetzt um Spenden für ihre mittellose Mutter. Da sie im Januar eine kleine Wohnung beziehen wird, braucht sie Möbel und Hausrat. Wer helfen möchte, kann sich an Dieter Ducks, Telefon 0152 5185 2868 wenden. Wer zu einer finanziellen Spende bereit ist, melde sich bei Susanne Pagel per Mail unter susanneducks@web.de.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung