:

„An jedem zweiten Tag ein Stuhl gespendet“

Die Spendenaktion für die Musikschule Malchin geht erfolgreich zu Ende. Nun gibt es endlich ausreichend Sitzgelegenheiten bei Konzerten.Malchin.„Wir sind ...

Die Spendenaktion für die Musikschule Malchin geht erfolgreich zu Ende. Nun gibt es endlich ausreichend Sitzgelegenheiten bei Konzerten.

Malchin.„Wir sind überwältigt“, freut sich die Vereinsvorsitzende Anne Haberer, „an jedem zweiten Tag wurde ein Stuhl für die Kultur gespendet!“ Ziemlich genau ein Jahr lief die Aktion „Stuhlpaten“ des Malchiner Vereins „Gemeinsam für Musik“. Das ehrgeizige Ziel des Projekts: Die Lösung des Malchiner Mangels an Sitzmöglichkeiten bei Konzerten.
Großveranstaltungen gehören in aller Regelmäßigkeit zum Kulturleben der Stadt Malchin dazu. Gerade die Events der Malchiner Musikschule sind bei den Einwohnern sehr beliebt, ist man sich an der Schule sicher. Über 650 Zuschauer und Mitwirkende tummelten sich beispielsweise allein bei dem vergangenen Weihnachtskonzert. Das Problem war nur, dass die Stadt Malchin lediglich auf ca. 200 Stühle und die Musikschule auf 100 Stühle zurückgreifen konnte. So musste man immer improvisieren.
Die Aktion des Vereins war betitelt mit „Der Kultur einen Platz geben“. Genau das sollte geschehen – weitere 200 Stühle wurden erworben und sollten von Spendern mit je 25 Euro refinanziert werden. Seither zieren 200 Etiketten mit den Namen der Unterstützer eben jene Stühle. Auch mit einer Urkunde und der Nennung auf der Vereinswebsite wurden die Helfer dokumentiert.
Kurz vor Ende der Aktion hat die Vereinschefin ebenfalls „Platz geschaffen“ – doch nicht nur einen: gleich auf acht Stühlen dokumentiert der silberne Aufkleber die Spende von Anne Haberers Rats-Apotheke in Malchin. Doch der 200. Stuhl sollte an Kathrin Böttcher gehen – sie schloss damit diese Aktion ab.
Auch wenn gerade kein Konzert stattfindet, leisten die „Kulturstühle“ wertvolle Dienste – in der Regionalmusikschule und in dem Vorspielraum in der Lindenstraße.fz