Lebensgefahr nach Arbeitsunfall:

Arbeiter bei Schornsteinabriss abgestürzt

Schock bei der Arbeit: Ein Bauarbeiter fiel aus 5 Meter Höhe in die Tiefe.

Der Notarzt brachte den Arbeiter ins Krankenhaus.
Thaut Images - Fotolia.com Der Notarzt brachte den Arbeiter ins Krankenhaus.

Bei Abrissarbeiten ist am Donnerstagvormittag ein Arbeiter schwer verletzt worden. Der 25-jährige Mann stürzte auf der Baustelle beim Abriss eines Schornsteines aus etwa fünf Metern Höhe in die Tiefe, heißt es aus dem Polizeirevier Teterow. Beim Aufprall zog er sich lebensbedrohliche Verletzungen zu. Er wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Unfall ereignete sich in einer kleinen Ortschaft nahe der Warbelstadt. Nähere Angaben zu dem Umständen des Arbeitsunfalls konnte die Polizei nicht machen. Ermittlungen zum Unfallhergang wurden eingeleitet.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung