:

Ausgebranntes Haus reif für den Abriss

Die Bewohner des Wohnhauses Nr. 13 in der Niels-Stensen-Straße in Teterow sind ruiniert. Das Gebäude und sämtliche Habseligkeiten fielen einem Feuer zum Opfer.

Das Gebäude ist völlig ausgebrannt und unbewohnbar. Nach einer ersten Inspektion steht fest, dass nur ein Abriss bleibt.
K. Tom Das Gebäude ist völlig ausgebrannt und unbewohnbar. Nach einer ersten Inspektion steht fest, dass nur ein Abriss bleibt.

Die Schadensbilanz nach dem Feuer in der Niels-Stensen-Straße 13 fällt verheerend aus. Das Gebäude ist völlig ausgebrannt. Die Hausbewohnerin, eine 84-jährige Teterowerin und ihr Sohn sind quasi ruiniert. Nach Aussage eines Familienmitglieds blieb beiden nur das, was sie am Montagmorgen am Leibe trugen. Der gesamte Hausrat, Garderobe und sonstiger Besitz wurde ein Opfer der Flammen bzw. ist durch Löschwasser und Qualm unbrauchbar.

Die Frau hat vorerst ein Obdach bei der evangelischen-freikirchlichen Gemeinde Teterow gefunden. Dort werde ihr auch materiell geholfen. Die Zukunft des Wohnhauses sieht düster aus. Nach Angaben aus der Familie muss es abgerissen werden. Allerdings könne der Eigentümer dafür nicht aufkommen.

Weiterführende Links