Fahrer eingeklemmt:

Auto kracht gegen Findling

Nichts ging mehr auf der der Landstraße zwischen Stavenhagen und Zwiedorf: Kurz vor Mittag ist dort am Sonnabend ein 18-jähriger mit seinem Wagen von der Straße abgekommen.

Auf einer Landstraße bei Stavenhagen mussten Rettungskräfte nach einem Unfall einen jungen Mann aus seinem Auto befreien.
Karl-Josef Hildenbrand Auf einer Landstraße bei Stavenhagen mussten Rettungskräfte nach einem Unfall einen jungen Mann aus seinem Auto befreien.

Eine Stunde Vollsperrung gab es Sonnabendmittag auf der L 273 zwischen Stavenhagen und Zwiedorf. So lange dauerte die Unfallaufnahme durch die Polizei nachdem ein 18-jähriger aus Richtung Stavenhagen kommend mit seinem PKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. In der Folge war er über eine Ackerauffahrt gedonnert und gegen einen dort liegenden Findling geprallt.

Der junge Mann wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste durch die Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Danach wurde der schwer Verletzte zur stationären Behandlung in das Klinikum Neubrandenburg gebracht. Den entstandenen Sachschaden schätzte die Polizei auf etwa 3000 Euro. Wie es zu dem Unfall kam, konnte während der einstündigen Vollsperrung noch nicht eindeutig geklärt werden.