Vollsperrung auf der B 110 :

Auto nach Crash in Flammen

Einen Augenblick nicht aufgepasst - und schon brennt ein Auto lichterloh.

Die Polizei musste die B 110 voll sperren.
Karl-Josef Hildenbrand Die Polizei musste die B 110 voll sperren.

Fatale Folgen hatte ein Zusammenstoß zweier Personenwagen am Dienstagmittag auf der B 110. Am Abzweig Groß Nieköhr kollidierten die Autos gegen 12 Uhr. Ursache war nach ersten Erkenntnissen der Polizei Unaufmerksamkeit eines Fahrers.

Bei dem Zusammenstoß riss vermutlich eine Kraftstoffleitung. Das austretende Benzin entzündete sich an heißen Metallteilen und der Wagen ging in Flammen auf. Während der Löscharbeiten durch die Feuerwehr Gnoien blieb die Bundesstraße voll gesperrt. Danach mussten die Kameraden die Fahrbahn mit speziellen Bindemitteln reinigen. Die Fahrzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon, verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der Sachschaden wird mit 9500 Euro beziffert.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung