Exklusiv für Premium-Nutzer

Streit um "Spende":

Awo nimmt Malchins Rathaus-Chef in die Zange

Darf ein Bürgermeister eine 200 000-Euro-Spende einfach ausschlagen, ohne die Stadtvertreter zu informieren? Das lässt der Awo-Chef jetzt von gleich zwei Aufsichtsbehörden prüfen. Klaus Schmidts Attacke gegen Axel Müller geht aber noch viel weiter.

Mit der Ablehnung der 200.000 Euro von der Awo hat Malchins Bürgermeister seine Kompetenzen am Steuerrad der Stadt überschritten, meint Awo-Chef Klaus Schmidt. Er beschwerte sich bei Innenministerium und Landkreis.
NK-Bildmontage Mit der Ablehnung der 200.000 Euro von der Awo hat Malchins Bürgermeister seine Kompetenzen am Steuerrad der Stadt überschritten, meint Awo-Chef Klaus Schmidt. Er beschwerte sich bei Innenministerium und Landkreis.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: